Top Story

Anakin, oder Star Wars in Versen

   Lakota

Es war einmal ein Jedi-Ritter,
dessen Los war wirklich bitter!
Bei Watto er einst Sklave war,
bis Qui-Gon Jinn war da!

Qui-Gon dann auf Naboo verreckt,
Obi-Wan ihn in die Tasche steckt!
Viele Jahre war er Padawan,
bis Amidala kam mit Garn!

Sie schenkte ihm heimlich Liebe,
das erweckte in ihm unbekannte Triebe!
In der Galaxis musste er viel fechten,
mit den Klonen für die Gerechten!

Der Klonenkrieg war lang und hart,
doch Jedi-Ritter sind nicht zart!
Der Krieg war fast zerronnen,
als der Imperator ihn für sich gewonnen!

Im Tempel tat er Kinder morden,
den Jedi von ihm übel worden!
Auf Mustafar wurde er fast zur Strecke gebracht,
doch Obi-Wan hat seine Sache nicht gut gemacht!

Also sahen wir ihn bald wieder,
als Darth Vader im dunklen Mieder!
Auf dem Todesstern war er nur zweiter Boss,
bis Luke eben diesen zerschoss!

Auf Hoth, bei eisiger Kälte,
er die Rebellen fast fällte!
Sein Sohn, den er nicht kannte,
auf Bespin ihm fast ins Lichtschwert rannte!

Das mit dem Todesstern, das nahm er übel,
deshalb gab's mit dem Lichtschwert Prügel!
Sie schlugen sich wild wie die Thoren,
bis Luke flog sein Händchen um die Ohren!

Auf Endor, da sahen sie sich bald wieder,
Luke und Darth Vader, der dunkle Krieger!
Luke hat sich dort ihm ergeben,
er ihn dann dem Imperator hat übergeben!

Sie kämpften auf dem Todesstern 2, zu Palpatines Vergnügen,
doch der wollte mit der Macht über beide verfügen!
Luke wollte Darth Vader nicht töten,
da begann der Imperator ihn mit seinen Fingern zu löten!

Als Darth Vader das hat gesehen,
musste der Imperator durch den Energieschacht gehen!
Vader starb dann leise und still,
Luke brachte ihn dann auf den Ewok-Grill!

Als Geist man ihn noch einmal sah,
umringt von einer kleinen Jedi-Schar!
Und die Moral von der Geschicht,
echte Helden fahren zur Hölle nicht!