Top Story

Hondo-Colada-Muffins

   Kochen für Diabetiker

Hondo Ohnaka gehört zu den Feinschmeckern unter den Weequay-Piraten. Nach seinen Beutezügen trinkt er nicht nur gerne eine Pina Colada, sondern lässt sich auch oft Muffins aus den Zutaten dafür backen. Für den kleinen Hunger zwischendurch.

Eigentlich gehört noch ein Ananasstückchen obendrauf. Aber die Verzierung hatte schon jemand gegessen ... nirgends ist man vor Dieben sicher ...





Zutaten
12 Papierförmchen
190 g Weizenvollkornmehl
1 TL Backpulver
1/2 TL Natron
50 g Kokosflocken oder -raspel plus etwas mehr für die Deko
300 g Ananas aus der Dose oder auch gerne frische
1 Ei
80 g Zucker
80 ml Sonnenblumenöl
250 g Joghurt
etwas Rumaroma oder echten Rum

1. Mehl, Backpulver, Natron und Kokosflocken mischen.

2. Ananas gut abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden. Allerdings auch 12 größere Würfel schneiden und für die spätere Dekoration beiseite stellen.

3. Das Ei verquirlen. Zucker, Öl, Joghurt, Rumaroma und die kleinen Ananaswürfel zufügen. Die Mehlmischung ebenfalls zufügen und alles gut verrühren.

4. Muffinblech mit den Papierförmchen auslegen und den Teig gleichmäßig darin verteilen. Bei 180 Grad ca. 20 - 25 min. backen.

5. Die Muffins ca. 5 min. ruhen lassen und mit den großen Ananasstücken und Kokosflocken garnieren.